Dienstag, 21. Mai 2013

Fühlbuch Seite # 1


Schon lange hatte ich die Idee, ein Stoff- bzw. Fühlbuch selber zu machen, im Kopf.
Der Krümmel hat zwar zur Geburt eine Miniausgabe für den Autositz geschenkt bekommen, aber das ist doch bitte schön viiiel zu einfach und unkreativ. Die Seiten sind komplett aus dem gleichen Plüsch, wahlweise mit Knisterfolie oder einer Quitsche hinterlegt. Nicht so toll, fand die Mutti.

Im Netz gibt es ganz tolle Beispiele (von Burda muss es wohl mal ein Schnittmuster gegeben haben, das konnte ich aber nirgends finden) und als ich dann irgendwann mal nach dem englischen Begriff Quietbook gegoogled habe, hat die Fülle der Ergebnisse mich schier erschlagen.

Bei Imagine our life (Achtung! Suchtgefahr!) bin ich schließlich fündig geworden und kann Euch nun die erste Seite präsentieren. Wer auf dieser Seite stöbert, braucht kein Kind in erreichbarer Nähe, um nicht sofort mit der Plannung für solch ein Buch anzufangen! Die Seiten sind einfach alle toll. Und interaktiv, das mag ich am meisten. Im Original wird alles aus Filz gefertigt. Einerseits mangelt es mir an diesem Rohstoff, andereseits wollte ich ein unterschiedliches "Fühlerlebniss". So habe ich unterschiedliche Stoffe wie Frottee, Jersey, Möbelstoff und Filz verwendet.

 In Anlehnung an den Urlaub im August, für den das Buch fertig werden soll, habe ich mir die Sandburg als erste Seite ausgesucht.


Anders als beim Original halten hier die einzelnen Burgteile durch Klett und sind auch einfach mal anders wieder zusammengebaut.



Und wenn man keine Lust mehr hat, stopft man alles zurück in den Eimer.



Der "Sandberg" unterhalb des Eimers ist mir unter der Maschine verrutscht, so das ich zwei Wellen habe. Na ja, macht das ganze plastischer ;)

Alles in allem bin ich mit der ersten Seite recht zufrieden. Auch wenn die Arbeitszeit von fast 5 Stunden für den Rest nichts Gutes ahnen lässt -_-. Aber für den Krümel macht man das doch gerne.

Hier konnte ich auch endlich den neuen, mit Teflon beschichteten, Applikationsfuß ausprobieren und bin sehr zufrieden.

Wer sich wundert, das die Ecken noch so schräg sind: Ich warte mit dem Zusammennähen des Buches, bis ich alle Seiten habe. Deshalb hier nur die "Rohversion".
Als Versteifung für die Seiten habe ich übrigens geviertelte Otto-Normal-Wischtücher genommen. Ergibt eine schöne Größe des Buches (das Original war mir dann für meinen Mini doch zu groß) und sorgt für den richtigen Halt. Auch beim Nähen ist es unheimlich praktisch, da ich mir das Stickvlies sparen konnte.

Damit ab zum Creadienstag und ich geh jetzt nachschauen, was die anderen Kreativen heute so machen.

Viele liebe Grüße!

 PS: Und da es so gut passt, schicke ich diesen Beitrag gleich mal zu Kiddi Kram von Lunaju, eine ganz tolle Idee wie ich finde. 

Kommentare:

  1. Wow, wenn die erste Seite schon so klasse ist, wie wird dann erst das ganze Buch?! Da kann definitiv kein Quietsche-Kauf-Buch mithalten!
    Viele Grüße
    Anela

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar, wunderschön, Weltklasse!!! Soooo hübsch in Idee, Ausführung und Farbwahl. Ich liebe die Details wie die Filzkordel als Eimerhenkel...
    Lieben Gruß
    Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Wow!!!
    Bin vollig begeistert!
    Liebe Grüsse,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Klasse!!! Idee mit der Ritterburg super - ich bin gespannt auf die nächsten Seiten ;-)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Deine 1. Seite ist superschön geworden.
    Bin schon auf die folgenden gespannt!
    Schau mir auch gerne deinen Link an. Liebäugle auch schon mit einem Quietbook...
    Kennst du http://ulrikes-smaating.blogspot.de?
    Finde ihre Bücher auch sehr toll.
    Lg Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Wahnsinn! Das ist wirklich ein wunderbares Fühlbuch, die erste SEite ist ja wirklich ein Kunstwerk! Sooo schön!
    Viel Freude beim Weiterwerkeln :)
    Liebe Grüße. maria

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschön. Ich bin hellauf begeistert.

    Liebe Grüße
    Dani

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das sind zwei tolle Seiten - schaut nach sehr viel Arbeit aus!
    Bin schon auf die nächste Seite gespannt :-)
    Lg Veronika

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht toll aus!! Ich schleiche auch schon seit einiger Zeit um ein Quitbook herum, aber mein kleiner Enkel ist noch zu klein (vll. wäre Weihnachten eine gute Gelegenheit :-))
    Ich habe über Pinerest eine tolle russische Seite entdeckt - einfach ein Traum... http://handmade-by-mom.blogspot.ru/2013/02/blog-post_9.html
    Vll. kannst Du Dir dort noch ein paar weitere Anregungen holen.

    Viel Spaß beim Weiternähen.
    Susanne

    AntwortenLöschen
  10. Das ist eine tolle Seite geworden!!
    So ein Buch hätte ich für meinen Kleinen auch sehr gern, aber da steckt schon seeeehr viel Arbeit drin ...
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  11. Das ist eine tolle Seite geworden!!
    So ein Buch hätte ich für meinen Kleinen auch sehr gern, aber da steckt schon seeeehr viel Arbeit drin ...
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  12. WOW ich bin begeistert, so eine "Fimmearbeit" und soooo schön.
    Als mein jüngster Enkel unterwegs war wollt ich auch sowas machen und habe entnervt aufgegeben um eins fertig zu kaufen. *schäm*

    Aber deins ist super toll.

    Schau doch mal bei uns rein, wir haben eine Verlosung von einer Tasche, vielleicht hast du ja Interesse mitzumachen.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  13. wow, was für eine geniale Seite!
    dass du so lange gebraucht hast, glaube ich sofort, ich habe mal was grob ähnliches genäht (leider wusste ich damals noch nicht, dass man unter "quietbook" so tolle Inspiration findet) und selbst das war sehr zeitaufwändig.

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  14. Die Burg ist klasse ((-:
    LG Gaby

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank, das Du Dir die Mühe machst einen Kommentar zu hinterlassen. ;)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...